Medien : CAMPUS

-

GEISTESWISSENSCHAFTEN

Experten kritisieren Stellenschwund

Auch Kulturwissenschaftler wandern verstärkt in die USA ab, warnten Sachverständige gestern bei einer Anhörung im Bildungsausschuss des Bundestages. Das sei eine Folge der Streichung von Lehrstühlen. Inhaltlich befänden sich die Geisteswissenschaften aber nicht in der Krise, betonten Forscher wie die Berliner Islamwissenschaftlerin Ulrike Freitag (Zentrum Moderner Orient, Freie Universität) und Horst Bredekamp (HumboldtUni, Wissenschaftskolleg). International habe die deutsche Forschung einen hohen Standard und befinde sich in einer positiven Umbruchphase: Geisteswissenschaftler vernetzten sich zusehends. Wolfgang Frühwald, Präsident der Alexander von Humboldt-Stiftung, plädierte für einen offensiveren Umgang mit dem „Legitimationsdruck“ auf die Fächer. -ry

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben