Medien : China bei Internetnutzung auf Platz zwei

In Europa sind deutsche Surfer besonders aktiv

-

Weltweit surfen mittlerweile fast 700 Millionen Menschen im Internet. Damit sind bereits 14 Prozent der Weltbevölkerung ab 15 Jahren online, wie aus einer am Donnerstag in Washington veröffentlichten Studie des US-Marktforschungsunternehmens comScore Networks hervorgeht.

In den USA sind demnach mit 152 Millionen nach wie vor die meisten Internet-Surfer anzutreffen. In Deutschland gibt es mit 32 Millionen Netz-Nutzern mehr als in jedem anderen europäischen Staat. Weltweit liegt Deutschland auf Rang vier. ComScore Networks hat nach eigenen Angaben mit seiner Studie erstmals eine methodisch saubere Erhebung unter Einbeziehung Chinas und Indiens geleistet.

Nicht zuletzt durch diese neuen, großen Internet-Märkte stellen die USA heute nicht einmal mehr ein Viertel aller Nutzer. Vor zehn Jahren waren noch zwei Drittel der Internet-Surfer US-Amerikaner. Auf dem zweiten Platz steht der Studie zufolge nun China mit 72 Millionen Nutzern, gefolgt von Japan mit 52 Millionen. Die Zahlen weichen aber stark von anderen Ergebnissen ab, da die comScore-Umfrage weder Kinder unter 15 Jahren noch jene Surfer erfasst, die von einem Internet-Café, vom Handy oder von einem Handcomputer aus ins Netz gehen. So gehen offizielle Schätzungen davon aus, dass in China tatsächlich über 100 Millionen Menschen online sind. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben