CNN-Auszeichnung : Tagesspiegel-Autoren Jan Ludwig und Alexandra Rojkov gewinnen

CNN International zeichnet junge Journalisten aus, die über Auslandsthemen berichtet haben. Zwei Tagesspiegel-Autoren gewinnen in der Kategorie Print

Wie leben und überleben in Homs? Nabil wollte raus aus dem Kriegsgebiet und bat Tom um einen riesigen Gefallen.
Wie leben und überleben in Homs? Nabil wollte raus aus dem Kriegsgebiet und bat Tom um einen riesigen Gefallen.Foto: Reuters

Für Bilder der spanischen Wirtschaftskrise, eine Reportage über Schrott-Entsorgung und weitere Arbeiten zu Auslandsthemen zeichnete der Nachrichtensender CNN junge Journalisten aus dem deutschsprachigen Raum aus. In der Kategorie Print gewannen Jan Ludwig und Alexandra Rojkov mit ihrem Text „Glaubst du, dass du mir helfen kannst?“, erschienen am 31.8.2014 im Tagesspiegel. Nominiert gewesen seien insgesamt rund 300 Beiträge, wie CNN International mitteilte. Jelca Kollatsch gewann in der Kategorie Foto für Bilder notleidender Menschen in Spanien, die der Mitgliederzeitung „Publik“ der Gewerkschaft Verdi erschienen sind. Für ihren Beitrag „Mach's gut, Habibi“ bei DRadio Wissen wurde Stephanie Doetzer ausgezeichnet. In der Kategorie Fernsehen gewann Lukas Augustin für den NDR-Beitrag „Unversöhnt“. Gleich zwei Sieger-Beiträge wählte die Jury in der Kategorie online aus: Christian Salewski und Felix Rohrbeck gewannen mit ihrer Reportage „Die GPS-Jagd. Was passiert mit unserem Schrott?“ für Arte Future sowie Volontäre der Deutschen Welle um Luisa Frey mit „Meine Oma, das Regime und ich“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben