COMPUTER Frage : An Lutz Treutler Experte für Telekommunikation

Umzugshilfe für Mails

An Lutz Treutler

Ich rufe meine E-Mails mit dem Programm Thunderbird ab. Nun habe ich ein neues Notebook gekauft und möchte die Mails und das Adressbuch auf den neuen Computer übertragen. Was muss ich dafür tun?

Das Mail-Programm Thunderbird speichert die E-Mails und das Adressbuch in einem sogenannten Profilordner. Dieser wird leider – abhängig von der jeweiligen Windowsversion – an verschiedenen Orten gespeichert. Zum Glück stellt Windows für den Pfad zu diesem Ordner eine Variable namens „%appdata%“ zur Verfügung, mit der man den richtigen Weg schnell finden kann. Dabei sind die Prozentzeichen Bestandteil des Variablennamens, müssen miteingegeben werden.

Starten Sie auf dem „alten“ Rechner den Windows-Explorer und geben Sie „%appdata%“ in die Adress-Zeile ein. Sie finden den Eintrag für Thunderbird in diesem Ordner. Kopieren Sie nun den gesamten Ordner Thunderbird auf einen beliebigen Datenträger, zum Beispiel auf einen USB-Stick, oder brennen Sie den Ordner auf eine CD oder DVD. Gehen Sie mit dem Datenträger, der den Thunderbird-Ordner enthält, zum neuen Rechner und starten Sie wiederum den Windows-Explorer. Öffnen Sie nun mit diesem Programm den Datenträger. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Ordner Thunderbird und wählen Sie den Befehl „Kopieren“. Geben Sie jetzt wieder „%appdata%“ in der Adress-Zeile des Windows-Explorers ein. Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste in das rechte Fenster des Windows-Explorers und wählen Sie den Befehl „Einfügen“. Falls der Ordner Thunderbird bereits existiert, fragt Windows, ob Sie den neuen Ordner in den bereits vorhandenen Ordner integrieren möchten. Beantworten Sie diese Frage mit „Ja“. Bei Windows XP wird eine solche Meldung nicht eingeblendet. Wenn Sie mit diesem Betriebssystem arbeiten, sollten Sie einen bereits existierenden Thunderbird-Ordner „Thunderbird“ vorsichtshalber umbenennen, bevor Sie den neuen Ordner einfügen. Wenn Sie jetzt Thunderbird starten, stehen Ihnen bisherige Mails, Adressbuch und bekannte Einstellungen wieder wie gewohnt zur Verfügung. Foto: Kleist-Heinrich

Lutz Treutler ist Geschäftsführer des Berliner Providers Com.Box.

– Haben Sie auch eine Frage?

 Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben