Medien : Dann passt’s auch mit den Nazis

-

Frau Waury, worüber haben Sie sich in der vergangenen Woche in den Medien am meisten geärgert?

Die Werbung bietet sowieso genug Anlass zu Ärger. Aber wie doof muss man denn sein, wenn man als Mutter behauptet, Süßigkeiten seien gesund? Eigentlich dachte ich, jemand wie Claudia Schiffer hätte genügend Geld und müsse sich nicht dazu hergeben, die „TunSie-Ihrem-Kind–was-Gutes“-Verblödungswerbekampagnen von gewissen Schokoladenherstellern zu verbreiten. Schokolade ist lecker, macht die Zähne kaputt und sonst nix!?? Wie wäre es mit einer Kampagne für Bio-Food, Frau Schiffer?

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Erst habe ich mich geärgert, dass die Wahlberichterstattung den rechtsradikalen Parteien – Wahlerfolge hin oder her – auch noch im Fernsehen eine Plattform für ihre dummen Parolen bietet. Aber nach den dumpfen nationalistischen Ausfällen des NPD-Kandidaten vor laufender Kamera musste jedem klar sein, dass diese angeblichen Biedermänner nichts weiter sind als verkappte Nazis. Und da war das Fernsehen doch wirklich mal für was gut.

Sybille Waury, 34,

die Wahl-Berlinerin (zwei Kinder) spielt in der ARD-Serie „Lindenstraße“ seit 1985 die Rolle der Tanja Schildknecht.

0 Kommentare

Neuester Kommentar