Medien : DAS JUBILÄUMSPROGRAMM

-

Der WDR startet an Neujahr (20 Uhr 15) mit einem außergewöhnlichen Live- Konzert in sein Jubiläumsjahr. Gustav Mahlers „Auferstehungssinfonie“, aufgeführt vom WDR Sinfonieorchester unter der Leitung von Semyon Bychkov, wird zeitgleich computergestützt in dreidimensionale Bilder übersetzt. Die knapp eine Million Euro teure Aufführung wird im WDR Fernsehen (am besten zu verfolgen mit 3-D-Brillen) und im Hörfunk (WDR 3) übertragen.

Weitere Höhepunkte im WDR Fernsehen aus Anlass des 50-jährigen Bestehens sind „Herr Schmidt sieht fern“ (9. Januar), ein Gespräch zwischen Elke Heidenreich und Harald Schmidt über die Perlen der TV-Unterhaltung, „Werden die Gebühren verjodelt?“ (11. Januar), eine von Frank Plasberg moderierte Diskussion, sowie „50 Jahre WDR – Die Show“ (13. Januar) mit Bettina Böttinger und anschließender „Lindenstraßen-Nacht“. tgr

0 Kommentare

Neuester Kommentar