Medien : Das Langzeitprojekt

-

„Die Kinder von Golzow“ besteht bisher aus 18 Dokumentationen: 1961 begann Winfried Junge, 13 Erstklässler des DDRDorfs Golzow filmisch zu begleiten. Die Zeit von der Einschulung bis zum ersten Klassentreffen zeigen sechs Kurzfilme. Der erste zusammenfassende Film war „Anmut sparet nicht noch Mühe“ 1979/80. Seit 1994 entstanden filmische Porträts der einzelnen „Golzower Kinder“, zuletzt 2002 „Eigentlich wollte ich Förster werden – Bernd aus Golzow“. Die Filme wurden im Kino, im ost- und im westdeutschen Fernsehen gezeigt.jms

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben