Medien : Das Namensspiel: Für SFB und ORB

Die Namensfindung für die künftige ARD-Anstalt aus der angestrebten Fusion von Sender Freies Berlin (SFB) und Ostdeutschem Rundfunk Brandenburg (ORB) wird schwierig. Wie der "Focus" berichtet, sind sich die Staats- und die Senatskanzlei in Potsdam und Berlin einig, dass beide Länder im Namen des Senders vorkommen müssen. Die Bezeichnung Ostdeutscher Rundfunk (ODR) scheide aus, weil der Begriff "ostdeutsch" zu negativ besetzt sei. Hörer und Zuschauer von SFB und ORB sollen bei der Namensfindung helfen. Angeblich stimmen 61 Prozent der Berliner für den Namen Rundfunk Berlin Brandenburg (RBB). Diese Abkürzung trage jedoch der Schlachthof Rinderproduktion Berlin Brandenburg.

Welchen Namen schlagen Sie vor? Schicken Sie Ihre Ideen an den Tagesspiegel.

0 Kommentare

Neuester Kommentar