Das YouTube-Fieber : Außer Rand und Band

Seitdem YouTube vor zwei Jahren eine regelrechte Revolution im Internet auslöste, wird die Fangemeine immer größer. Ein Ende der YouTube-Manie ist nicht in Sicht. Kein Wunder, bei einem derart wachsenden Angebot tierisch lustiger Videofilme.

Panda Foto: YouTube
Achtung: Dieser kleine Panda ist nicht so harmlos wie er aussieht.Foto: YouTube

Täglich 100 Millionen neue Besucher und 600.000 neue Filme – gigantische Zahlen, die für Popularität und Wachstum stehen. YouTube ist mit Abstand die meist besuchte Seite, wenn es darum geht, Filme im Internet anzuschauen. Ein Phänomen ist alltagstauglich geworden. Die Themen sind dabei so unterschiedlich wie die User selbst. Von Politik bis hin zu Sport wird alles abgedeckt. Eine der beliebtesten Kategorien ist die der "Tiere und Haustiere". Die folgenden Fünf gehören zu den Favoriten der  YouTube-Fangemeinde.

Skateboardfahrender Hund

Hunde sind gelehrige Tiere: Männchen machen, über Hindernisse springen oder Stöckchen holen – alles kein Problem für die Vierbeiner. Aber haben Sie schon mal einen Hund Skateboard fahren sehen? Dieser hier gehört zwar nicht zur elegantesten Rasse, präsentiert aber umso selbstbewusster sein erstaunliches Talent.
Niesender Panda

Für Bambus würden Pandabären alles tun. Wenn sie die Köstlichkeit erst einmal zwischen den Tatzen halten, wird alles andere um sie herum zur Nebensache. Dieses kleine Pandababy weiß jedoch ganz genau, wie es seine Mutter von ihrer Leibspeise ablenken kann.
Sprechende Katzen

Für gewöhnlich kämpfen die Katzen Stina und Mossy miteinander. Umso sensationeller war es, als sie sich über eine Stunde angeregt miteinander unterhielten und sich anschließend sogar ihre Zuneigung gestanden. Für all diejenigen, denen die Katzensprache Schwierigkeiten bereitet, gibt es eine Übersetzung dieses ungewöhnlichen Ereignisses.
Patches - ein wirklich cooles Pferd

Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde. Leider nicht auf dem von Patches. Dieses Pferd ist anders. Es bevorzugt, in einem Cabriolet zu fahren und anstatt in einem Stall zu stehen, schaut es vom Sofa aus Fernsehen, holt Bier aus dem Kühlschrank und hebt den Telefonhörer ab.
Einstein der Papagei

Neue physikalische Gesetzte kann Papagei Einstein zwar nicht aufstellen, dafür aber seine Besitzerin erstaunlich gut imitieren. Seinen Namen hat er sich somit redlich verdient.
Ungewöhnlich, talentiert, amüsant - so präsentieren sich die Haustiere der YouTube-Nutzer. Allerdings geben sie nur einen kleinen Vorgeschmack auf das umfangreiche Videoangebot einer Onlineplattform, bei der so mancher leicht außer Rand und Band gerät.

0 Kommentare

Neuester Kommentar