Medien : DER FERNSEH Tipp

Zu früh ins Leben – Karin Teufel, ARD, 16 Uhr. Sebastian Wild ist gerade Vater von Zwillingen geworden, etwas hilflos steht er vor seinen Kindern Awa und Vincent – beide an der Nabelschnur der Intensivmedizin, künstlich beatmet, warm gehalten im Inkubator. Noch nicht einmal ein Kilo wiegt seine Tochter, sein Sohn wenig mehr. Das Klinikteam der Berliner Charité setzt alles daran, dass sie von Tag zu Tag dem Entlassungsgewicht entgegenwachsen. Ebenso kümmert sich das Team um die Drillinge der Familie Wiedenbeck: Falko, Andrzej und Chiara. Auch sie haben einen schweren Start. Der Film von Karin Teufel begleitet die Frühchen der zwei Berliner Familien während ihrer ersten Wochen auf der Neugeborenenstation der Charité und zeigt, wie Ärzte Hoffnung geben wollen und trotzdem über Rückschläge und Probleme aufklären müssen. sop

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben