Medien : DER FERNSEH Tipp

-

Untreu – Regie: Rainer Matsutani, Schauspieler : Mariele Millowitsch, Nikolai Kinski, 20 Uhr 15, RTL. Es regnet in Strömen, als das Mädchen Maria in ihr Elternhaus zurückkehrt. Dort findet sie ihre verstörte Mutter über den offenbar getöteten Vater gebeugt. Kurz darauf liegt der Mann in einer Grube im Garten und jemand schaufelt Erde hinunter. Auch dann noch, als sich der vermeintlich Tote rührt.

Schaurig beginnt der RTLKrimi „Untreu“, in dem die Münchner Kommissarin Mona Seiler (Mariele Millowitsch), eine Erfindung von Krimi-Autorin Christa von Bernuth, ihren zweiten Fall lösen muss. Millowitsch ist sympathisch, wie immer. Der heimliche Star ist aber Nikolai Kinski, 27, der Sohn von Klaus Kinski, trotz seines unüberhörbaren amerikanischen Akzents: Kinski überzeugt als sensibler, verführerischer ehemaliger Häftling, dem eine reifere Frau, nämlich Marias Mutter Karin (Katja Weizenböck), verfällt. Das ist zwar etwas dick aufgetragen, aber erstens ist der gut aussehende Kinski eine glaubwürdige Besetzung und zweitens kommt es am Ende noch dicker.

Nicht jedes Drehbuch-Detail leuchtet ein, und manche Figuren und Dialoge in dieser Inszenierung von Rainer Matsutani erreichen allenfalls Seifenopern-Format. Trotzdem: Der Film ist fesselnd. tgr

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben