Medien : DER FERNSEH Tipp

-

Mein Vater und ich, mit Dietmar Schönherr, ZDF, 20 Uhr 15. Altwerden ist nichts für Jammerlappen. Das muss auch Georg Riegler (Dietmar Schönherr), Mitte 70, feststellen. Als er einen Schlaganfall erleidet, verändert sich sein ganzes Leben von heute auf morgen. Er kann nicht mehr allein leben und wird von seinem Sohn Klaus (Heio von Stetten), mit dem ihn nie viel verbunden hat, in einem Seniorenheim untergebracht – vorübergehend, wie der Sohn zusichert. Doch als Georg Riegler in seine alte Wohnung zurückkehren will, ist diese längst neu vermietet. Schönherrs private Meinung zu Altenheimen ist eindeutig: „Niemand sollte alte Menschen zwingen, in ein Altersheim zu gehen, wenn sie es selber nicht wollen. Diese Institution wird beschönigend Seniorenheim genannt, aber jeder Insasse weiß, dass es seine letzte Station ist.“ Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar