Medien : DER FERNSEH Tipp

Wo warst Du, als ... die Berliner Mauer fiel? 23 Uhr 35. Der Film gibt drei sehr persönliche Antworten auf die Frage, wo Menschen waren, als am 9. November 1989 die Berliner Mauer durchlässig wurde. Da ist Harald Jäger, damals diensthabender Leiter der Pass-Kontroll-Einheit an der DDR-Grenzübergangsstelle Bornholmer Straße. „Ich war 28 Jahre gewöhnt, Befehle zu empfangen und Befehle auszuführen. An diesem 9. November habe ich förmlich um Befehle gebettelt“, erzählt Jäger. Mike Fröhnel sitzt an diesem Abend im Gefängnis, in Absonderungshaft. 21 Tage nach dem Mauerfall wird er entlassen, vollkommen ahnungslos, dass die DDR, wie er sie kennt und hasst, nicht mehr existiert. Sofort nach der Grenzöffnung macht sich die hochschwangere Maren Hoffmann auf den Weg in den Westen. Sie will zu ihren Eltern, die Monate zuvor „rübergemacht“ hatten. jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben