Medien : Der Gedenktag des Terrors

Die wichtigsten TV-Sendungen zum 11. September 2001

NAME

Mit einer Vielzahl von Sondersendungen, die zum Teil live aus den USA kommen, erinnern die deutschen Fernsehsender an den 11. September 2001, den schlimmsten Terroranschlag der Geschichte. Besonders ausführlich berichten ARD und ZDF sowie die Nachrichtensender N 24, n-tv und Phoenix.

Dienstag, 10. September

ZDF

20 Uhr 15: „Ein Tag in der Hölle“. Die eindrucksvolle US-Dokumentation wurde für fünf Emmys nominiert. Interviews mit Überlebenden verbinden die Szenen: den Flug der Passagiermaschinen ins World Trade Center, das Feuer, den Einsturz der Türme, die Staubwolke. Inmitten des Chaos: New Yorks damaliger Bürgermeister Rudolph Giuliani.

1 Uhr: „Die lange Nacht: 11. September.“ Eine Reihe von Dokumentationen, unter anderem über Osama bin Laden.

ARD

0 Uhr 15: „Fritz Koenigs Kugel“ – Dokumentation von Percy Adlon über den deutschen Künstler, der die Monumentalskulptur „The Sphere“ vor dem World Trade Center schuf. Das Kunstwerk „überlebte“, allerdings schwer beschädigt. Als Koenig daraufhin nach New York reiste, begleitete ihn Filmregisseur Percy Adlon vor, während und nach dem Besuch auf dem Trümmerfeld. Heute steht die Skulptur als Denkmal im Battery-Park. Fritz Koenig sieht den neuen Standort nur als Zwischenlager, er will, dass die „Sphäre“ an den alten Platz zurückkehrt, quasi als „Zeuge“ des Attentats.

Arte

20 Uhr 45 Themenabend: „Das Inferno und seine Opfer“. Drei Dokumentationen erinnern an den Terror von New York. Eine davon, Gesichter ohne Stimme“, erzählt von vier illegal eingewanderten Mexikanern, die im World Trade Center starben. „Ich lebe auf Ground Zero“ ist das Video-Tagebuch der zehnjährigen Isabella.

Mittwoch, 11. September

3 Sat

13 Uhr 15: „Gedenkkonzert zum 11. September.“ Die Wiener Philharmoniker in New York, Aufzeichnung vom März 2002.

ARD

14 Uhr: „Tag der Erinnerung“ – Die Übertragung der Gedenkfeiern in Manhattan, Washington und Pennsylvania.

20 Uhr 15: „11. September – Die letzten Stunden im World Trade Center“. Einzigartige Dokumentation von Gédéon und Jules Naudet, die als Einzige den Einschlag des ersten Flugzeuges filmten. Die beiden Brüder sind um 23 Uhr auch Gast in der Talkshow „Gabi Bauer“.

22 Uhr: „Tag der Erinnerung“. Porträts und Reportagen von Ground Zero. Von Sonia Mikisch und Sven Kuntze.

23 Uhr 30: „Das Jahr danach“. Ein bewegendes Filmdokument über Hinterbliebene der Attentate in New York.

ZDF:

14 Uhr: „Der Tag des Terrors“ – Überlebende berichten. Moderation Steffen Seibert.

19 Uhr 30 „Bin Laden lebt“ – Wo liegen die Ursachen für den Terror?

22 Uhr 15 „Die Johannes-B.-Kerner-Show – spezial“. Interviews mit Augenzeugen.

n-tv

Ca. 16 Uhr: Live aus Washington – Zeremonie am Pentagon und Rede von US-Präsident Bush

22 Uhr 10: Live aus New York. Ankunft von Bush am Ground Zero und Kranzniederlegung

RTL

20 Uhr 15: „Stern TV-Spezial“: Filmbeiträge, Augenzeugen. Günther Jauch moderiert. Anchorman Peter Kloeppel wird sich zuvor in „RTL aktuell“ live aus New York melden.

Phoenix

20 Uhr 15 „Die Ohnmacht der Mächtigen am 11. September“. Eine Dokumentation von Johannes Hano und Elmar Theveßen.

CNN

Der US-Nachrichtensender hat angekündigt, neben der Live-Berichterstattung 30 Sonder-Reportagen zu zeigen. ema/jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben