Medien : Der Kampf gegen den Krebs - als Themenwoche

-

Niemand spricht gern über Krebs. Die ARD tut es trotzdem. Eine Woche lang greift sie das Thema Krebs in ihren Sendungen auf. 1100 Beiträge sind geplant. „Es wird Zeit, dass wir die Krankheit und alle, die darunter leiden, aus dem Abseits holen“, sagt Moderatorin Sandra Maischberger, die Patin der ARD Themenwoche Krebs „Leben – was sonst?“ ist.

400 000 Menschen erkranken in Deutschland jährlich an Krebs. „Das Thema geht jeden an“, sagt der ARD-Vorsitzende Thomas Gruber.Die Themenwoche ist die größte Gemeinschaftsaktion seit Bestehen der ARD – mit Features und Hörspielen, Filmen und Diskussionen. Sabine Christiansen spricht mit ihren Gästen über „Krebs – Nagelprobe für den Sozialstaat?“ Radio Fritz porträtiert eine junge Krebspatientin, KIKA beantwortet Kinderfragen zum Thema.

Heute Abend zeigt die ARD den Grimme-prämierten Film „Marias letzte Reise“ mit Monica Bleibtreu. Eine Geschichte über selbstbestimmtes Sterben in Würde und wie man einen Menschen auf diesem Weg begleiten kann. Frank Plasberg und Jürgen Schulte zeigen in der Reportage „Diagnose Krebs: Leben – was sonst?“, wie hart Krebspatienten um die beste Therapie kämpfen müssen. Am Mittwoch (20 Uhr 15) läuft „Ein langer Abschied“, ein Film über das Loslassen, wenn der Kampf gegen den Krebs der eigenen Tochter verloren geht. dos

„Marias letzte Reise“; ARD, 20 Uhr 15; „Diagnose Krebs: Leben – was sonst?“ 21 Uhr 45.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben