Der lustige Dicke : Schauspieler Heinz Eckner gestorben

Bekannt wurde er an der Seite von Rudi Carrell in der Sendung "Am laufenden Band". Nun ist Heinz Eckner im Alter von 87 Jahren gestorben.

„Am laufenden Band“: Heinz Eckner (rechts) und Rudi Carrell. Foto: dpa
„Am laufenden Band“: Heinz Eckner (rechts) und Rudi Carrell. Foto: dpaFoto: dpa

In den den 70er und 80er Jahren war er eine bekannte TV-Größe: Als Sketchpartner von Rudi Carrell in der Quizshow „Am laufenden Band“ war der Schauspieler Heinz Eckner Millionen Fernsehzuschauern bekannt. Der Entertainer starb jetzt im Alter von 87 Jahren im niedersächsischen Achim bei Bremen, wie der Sender Radio Bremen mitteilte.

Geboren wurde der Komödiant in Dresden. Über seine Rolle als Carrells Partner schreibt das „Fernsehlexikon“ von Michael Reufsteck und Stefan Niggemeier: „Der Niederländer Rudi Carrell schaffte mit dieser Show seinen großen Durchbruch in Deutschland (...). Immer mit dabei war Heinz Eckner, der als Assistent die Kandidaten in die schalldichte Kabine führte und als Sketchpartner den lustigen Dicken gab.“

Anfang der 80er Jahre hatte Eckner sogar eine eigene Sendung. Zwischen 1981 und 1983 liefen im ZDF über 30 Folgen von „Ein Wort aus Musik“. Regie führte Hans Rosenthal. In der Musik- und Sketch-Quizshow ergaben Lieder ein Lösungswort, das die TV-Zuschauer einschicken sollten, was Hunderttausende taten.

Der Schauspieler veröffentlichte auch Bücher und nahm Schallplatten auf, darunter ein Lied gemeinsam mit der Meistermannschaft von Werder Bremen. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar