Medien : Der Tagesspiegel

NAME

Der vor 127 Jahren gegründete Hamburger Bauer-Verlag wird in vierter Generation von Heinz Heinrich Bauer geführt, wobei Gattin Gudrun eine in den vergangenen Jahren größer werdende Rolle spielt. Mit Mirja Bauer steht die nächste Generation in Wartestellung. Heinz Bauer ist überaus öffentlichkeitsscheu, gilt als zutiefst protestantisch, renditeorientiert und äußerst sparsam. Bauer ist erfahren darin, viel Papier kostengünstig zu bedrucken und zu vertreiben. Seine Kompetenz liegt im Produzieren von Massenprodukten. Der publizistische Ehrgeiz hält sich in Grenzen. Bereits bei der Frage nach Kirchs Springer-Anteilen wurde dem konservativen Milliardär Heinz Bauer ein gewisses Interesse nachgesagt. Zwar liegt rein rechnerisch in jedem zweiten Haushalt eine Zeitschrift aus dem Hause Bauer. In der Öffentlichkeit ist der Verlag aber weitgehend unbekannt. Das gilt auch für das Management. Fotos: dpa, hbv (2)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben