Medien : Der Tagesspiegel

NAME

Es gibt den schönen Satz: „Die Krise als Chance nutzen“. Worin könnte diese Chance bestehen?

Das Recht auf einen Arbeitsplatz per Geburt erworben zu haben, ist ganz offensichtlich eine Illusion. Menschen mit Arbeitsplatz können sich als Privilegierte sehen und sollten dies als Chance begreifen, Verantwortung für ihre „Produkte", für ihren Arbeitgeber wie auch für das Gemeinwohl zu übernehmen.

Vieles in der Medienlandschaft hat sich verändert oder existiert gar nicht mehr. Was vermissen Sie?

Nichts. Wenn aber zum Beispiel die Qualität des Deutschlandfunks abnehmen würde, der Sender gar eingestellt würde: Das empfände ich als großen Verlust.

Können Sie einem jungen Menschen guten Gewissens raten, Journalist zu werden. Wenn ja: Bitte geben Sie ihm einen Tipp.

Als angehender Journalist sollte man sich im Moment Zeit für das Erlernen von Wirtschaftswissen nehmen.

Welches Medium/Ressort/Sendung macht Ihnen im Moment Hoffnung?

Der Erfolg von Magazinen wie „National Geographic", „Geo" und „Geolino". Erwachsene mögen Wissen. Kinder sind wissbegierig. Den Leser ernst zu nehmen, scheint langfristig eine der besten Investitionen zu sein.

Geht diese Krise auch wieder vorüber?

Die Medienlandschaft wird sich dauerhaft verändern.

Christiane Breustedt ist Chefredakteurin von „Geo Saison“.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben