Medien : Deutsche Welle: Drei Kandidaten für DW-Chefsessel

jbh

Der Rundfunkrat der Deutschen Welle (DW) wird bei der Wahl eines neuen Intendanten am kommenden Donnerstag in Berlin unter drei Bewerbern wählen können. Wie DW-Rundfunkratsvorsitzender Valentin Schmidt am Freitag erklärte, habe die Findungskommission Sabine Rollberg, Erik Bettermann und Jürgen Büssow gebeten, bei der Wahl des Nachfolgers von Dieter Weirich zu kandidieren. Die Findungskommission traf ihre Vorauswahl einmütig.

Sabine Rollberg war früher Arte-Chefredakteurin und ist derzeit Arte-Beauftragte in der Fernsehdirektion des Westdeutschen Rundfunks. Erik Bettermann vertritt als Bevollmächtigter die Freie Hansestadt Bremen beim Bund. Er ist auch stellvertretender Vorsitzender des DW-Verwaltungsrats. Jürgen Büssow, heute Regierungspräsident in Düsseldorf, war früher medienpolitischer Sprecher der nordrhein-westfälischen SPD-Landtagsfraktion.

Der bisherige Intendant des deutschen Auslandsrundfunks, der frühere CDU-Politiker Dieter Weirich, hatte nicht abermals kandidieren wollen und war am 31. März diesen Jahres vorzeitig aus seinem Amt ausgeschieden.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben