Deutschländer, aufgepasst : „Rudelgucken“ steht jetzt im Duden

Endlich: Es gibt einen amtlich beglaubigten deutschen Begriff für "Public Viewing".

von

„Rudelgucken“ hat es als Alternative zu „Public Viewing“ in den Duden geschafft. „Das Wort wird im Deutschen Universalwörterbuch und bei Duden online geführt“, sagte Werner Scholze-Stubenrecht, der Leiter der Duden-Redaktion. Damit sei „Rudelgucken“ offiziell im Duden. Dies teilte der Westdeutsche Rundfunk (WDR) am Freitag mit und wies dabei auf den WDR-Hörfunksender 1Live hin, der während der Fußball-Europameisterschaft 2008 eine Alternative zu „Public Viewing“ gesucht hatte. Der Gewinnervorschlag sei damals von einer Hörerin aus Alfter bei Bonn gekommen. Alle anderen Eindeutschungsversuche als „Rudelgucken“ hätten laut Scholze-Stubenrecht bislang keinen messbaren Erfolg gehabt. jbh

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben