Medien : Deutschlands älteste Boulevardzeitung

-

Die „Hamburger Morgenpost“ wurde 1949 von der SPD gegründet. Nach mehreren Eigentümerwechseln seit den 70er Jahren wurde sie 1986 vom Zeitschriftenverlag Gruner + Jahr gekauft. Mehrere Chefredakteure versuchten sich an dem Boulevardblatt, darunter Wolfgang Clement (SPD) und Mathias Döpfner (Springer). Kurz nach ihrem 50-jährigen Jubiläum verkaufte G + J die „Mopo“ an Frank Otto , Medienunternehmer und Versandhauserbe, sowie an Hans Barlach , Kunsterbe und Galerist. Otto stieg bald darauf wieder aus. Zuletzt hielt Barlach 90 Prozent, Chefredakteur Josef Depenbrock gehörten zehn Prozent an der „Mopo“. Das Blatt schreibt schwarze Zahlen und verkauft täglich 111 000 Exemplare. usi

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben