Medien : DFB-Pokal: Alle Schlager weiter bei ARD und ZDF

Beim neuen Fernsehvertrag des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) mit ARD, ZDF und Premiere, dem fast alle Bundesligavereine am Mittwoch zugestimmt haben, sind noch Details zu klären. Die DFB-Pokal-Spiele sollen nicht nur von ARD und ZDF, sondern erstmals auch im Pay-TV von Premiere übertragen werden. ARD und ZDF wollen für die TV-Rechte ab 2009 wie bisher jährlich 32 Millionen Euro zahlen. Dafür sollen pro Runde die Zusammenfassungen und ein Live-Spiel garantiert sein. Premiere bietet pro Saison rund 15 Millionen Euro für die Übertragung aller Pokalspiele. Fraglich ist, ob Premiere Exklusivrechte haben möchte. Dürfen sich ARD/ZDF ihr Live-Spiel weiter frei aussuchen? Beim „Champions TV“ entscheidet Premiere von Runde zu Runde, welches Spiel der Champions League bei Sat1 gezeigt wird – oft nicht das beste. Laut Premiere-Sprecher Torsten Fricke werde sich für den Fußballfan im Free-TV mit dem neuen DFB-Vertrag nichts ändern. „Bayern gegen Bremen liefe wohl in ARD und ZDF.“ Zusätzlich bringe Premiere eben alle Spiele live, auch in der Konferenz. Verhandelt werden müsse über die Frage, wer die Pokalauslosungen zeigt.meh

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben