Medien : DFL startet Ausschreibung der TV-Rechte

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hat den zweiten Versuch in diesem Jahr gestartet, die TV-Rechte zu verkaufen. Eine Woche nach dem Scheitern des Milliardenvertrages mit der Kirch-Agentur Sirius kündigte die DFL am Dienstag die Ausschreibung der nationalen Fernsehrechte neu an. Aus dem Verkauf der Medienrechte möchte der Dachverband möglichst bis Ende des Jahres mindestens 409 Millionen Euro pro Saison erlösen. Das eigentliche Bieterverfahren soll der Fußball-Liga zufolge Ende Oktober „mit dem Versand der entsprechenden Unterlagen an interessierte Marktteilnehmer“ beginnen. Bis dahin können sich TV-Sender, Agenturen und andere Unternehmen, die die Medienrechte für drei Spielzeiten ab 2009 verwerten möchten, bei der DFL in Frankfurt am Main registrieren lassen. Erwartet werden Ausschreibungsmodelle, bei denen eine Zusammenfassung der Bundesligaspiele samstags vor 20 Uhr im Free TV möglich ist. Im Gespräch ist zudem ein Spielplan mit drei Sonntagspartien. Die Begegnungen könnten live in Pay TV oder Free TV gezeigt werden. dpa/Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben