Die besten Reportagen des Jahres : Reporterpreis verliehen

Das Reporterforum hat die besten Reportagen des Jahres 2014 ausgewählt. Der Preis wird in acht Kategorien vergeben.

Die Preisträger des Jahres 2014.
Die Preisträger des Jahres 2014.Screenshot: TSP

Aus mehr als 60 nominierten Texten hat das Reporterforum am Montag die besten Reportagen des Jahres ausgewählt. Zwei Jurys hätten über die Beiträge diskutiert und dann die Wahl getroffen, teilte die Initiative zur Stärkung des Qualitätsjournalismus in Berlin mit.

Ausgezeichnet für ihre Texte wurden die Autoren Christoph Dorner von der Zeitenspiegel-Reportagenschule (Lokaljournalismus), Martin Spievak von der "Zeit" (Bester Essay), Sven Michaelsen vom "Süddeutsche Zeitung Magazin" (Bestes Interview),  Paula Scheidt (Bester freier Reporter) für eine Reportage in der "Zeit", Henning Sußebach von der "Zeit" (Beste Reportage), Takis Würger vom "Spiegel" (Beste politische Reportage), Marlene Halser von der "taz" sowie Uta Keseling, Julius Tröger, Max Boenke, Moritz Klack und David Wendler von der "Berliner Morgenpost" (Beste Webreportage).

Der Deutsche Reporterpreis wird seit 2009 als Preis von Journalisten für Journalisten in acht Kategorien verliehen. Er soll Talente und Redaktionen anspornen sowie besonders gute Reporter belohnen. Die Jury ist zu gleichen Teilen mit preisgekrönten Reportern und
prominenten Publizisten und Autoren besetzt. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar