DIE ERSTE MAIL : Zorn@germany

Am 2. August 1984 ging die erste E-Mail in Deutschland ein. Der Empfänger: Werner Zorn, Informatikprofessor an der Uni Karlsruhe. Seine Adresse: zorn@germany. Domain-Endungen wie .org oder .de gab es damals noch nicht. Ein Jahr hatte es gedauert, bis Zorn eine Internetverbindung in die USA zustande bekam. Bis die Nachricht dann übermittelt war, verging fast eine halbe Stunde. Ihr Inhalt war denkbar unspektakulär, nur ein Satz, der Werner Zorn bei CSNET, einem der frühen amerikanischen Netzwerke, willkommen hieß.

1989 richtete Zorn die erste offene Standleitung zwischen Deutschland und den USA ein. Dieser Tage geht der gelernte Nachrichtentechniker, der auch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet wurde, in den Ruhestand. E-Mails wird der 64-Jährige aber weiter nutzen. rik

0 Kommentare

Neuester Kommentar