Die neuen Kandidaten fürs "Dschungelcamp" : Lauter Ex-en

Große Klappe, große Brüste und die Teilnehme an einer Castingshow - so qualifiziert man sich in der Regel fürs RTL-"Dschungelcamp". Doch unter den zwölf Teilnehmern der neuen Staffel gibt es auch eine echte "Königin".

Diese zwölf Kandidaten wollen "Dschungelkönig" werden: Obere Reihe, v.l.: Sänger Gunter Gabriel, 73), "Topmodel"-Teilnehmerin Nathalie Volk, 19, Ballermann-Star Jürgen Milski, 52, Ex-Fußball-Profi Thorsten Legat, 47, "It-Girl" Sophia Wollersheim, 28, Reality-Star David Ortega, 30. Unten v.l.: TV-Coach Helena Fürst, 41, "DSDS"-Legende Menderes, 31, Hollywood-Star Brigitte Nielsen, 52, Moderator Ricky Harris, 53, Schauspieler Rolf Zacher, 74, Schauspielerin Jenny Elvers, 43.
Diese zwölf Kandidaten wollen "Dschungelkönig" werden: Obere Reihe, v.l.: Sänger Gunter Gabriel, 73), "Topmodel"-Teilnehmerin...Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Die Regel ist ganz einfach: Wer in einer der zahlreichen Reality- und Castingshows auffällt mit einer großen Klappe oder großen Brüsten, der qualifiziert sich quasi automatisch für die RTL-Resteverwertungsrampe "Dschungelcamp". Das ist in der neuen Staffel von "Ich bin ein Star - holt mich hier raus!" nicht anders - eine Kandidatin allerdings kann sich Königin nennen, wenn auch nur "Dschungelkönigin".

Brigitte Nielsen war bereits in der Staffel 2012 zur Siegerin gekrönt worden. Im vergangenen Sommer hatte sie sich bei "Ich bin ein Star - Lasst mich wieder rein!" erneut eine Teilnahme gesichert, die 52-Jährige will nun das schaffen, was bisher noch keinem Teilnehmer gelungen ist: Den Titel gleich zweimal zu holen.

Hollywood-Star Brigitte Nielsen, 52, will erneut RTL-"Dschungelkönigin" werden.
Hollywood-Star Brigitte Nielsen, 52, will erneut RTL-"Dschungelkönigin" werden.Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Neue Regeln für die Jubiläumsstaffel

Bis dahin muss sie sich als Ex-"Dschungelkönigin" aber einfügen in die Reihe der anderen "Ex"-en, die ebenfalls um den Titel kämpfen: Ex-Talker Ricky Harris, 53, Ex-Fußballer Thorsten Legat, 47, Ex-„Köln 50667“-Mitspieler David Ortega, 30, Ex-"Big Brother"-Teilnehmer Jürgen Milski, 52, Ex-"Germany's Next Topmodel"-Teilnehmerin Nathalie Volk, 19, und Ex-"DSDS"-Kandidat Menderes Bagci gehören zu den Teilnehmern der neuen Folgen, die am 15. Januar starten. Es ist bereits die zehnte Staffel - und für dieses Jubiläum hat sich RTL einige neue Regeln ausgedacht.

Keine Champagner-Sause vor dem Start

So treten erstmals zwölf statt elf Kandidaten gegeneinander an, was vor allem eine Garantie dafür ist, dass am Lagerfeuer im australischen Dschungel noch mehr Nonsens geredet wird. Dazu wurde die Party vor dem Beginn der Zeit im Dschungel gestrichen. RTL erhofft sich nach der über weite Strecken zähen Staffel 2015 von den neuen Regeln wohl mehr Spannung - ob dies aufgeht, ist allerdings fraglich.

Auch ein Erotik-Model fehlt nicht

Denn das "Dschungelcamp" lebt von den Kandidaten - doch wie die sich aufführen, und welche Dynamiken dabei am Lagerfeuer entstehen, ist nur bedingt steuerbar. Und genau das ist das Schöne am "Dschungelcamp". Erinnert sei an Ex-"DSDS"-Teilnehmer Joey Heindle, der sich an Travestiestar Olivia Jones vorbei in die Herzen der Zuschauer quatschte und 2013 "Dschungelkönig" wurde. Im vergangenen Jahr sicherte sich Erotik-Model und Ex-"Bachelor"-Kandidatin Melanie Müller den Titel. Und auch in dieser Staffel wird ein Erotik-Model nicht fehlen: Sophia Wollersheim, 28, übernimmt diesen Part.

Das RTL-"Dschungelcamp" wird wieder live moderiert von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow.
Das RTL-"Dschungelcamp" wird wieder live moderiert von Daniel Hartwich und Sonja Zietlow.Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Einen echten Star gibt es aber auch in dieser Staffel neben Brigitte Nielsen selbstverständlich nicht. Der wohl bekannteste - und zugleich älteste - Kandidat ist der 74-jährige Schauspieler Rolf Zacher. Weiter sind dabei Schauspielerin Jenny Elvers, 43, TV-Anwältin Helena Fürst, 41 und Sänger Gunter Gabriel, 73.

Durch die Show, die zwei Wochen lang täglich gesendet wird (ab 22 Uhr 15, abgesehen vom Auftakt und dem Finale), führen erneut Sonja Zietlow und Daniel Hartwich, die die Kandidaten auch zu den Ekelprüfungen begleiten. An Kakerlaken und Kamelpenis wird Brigitte Nielsen sicher nicht scheitern, gefährlich werden könnte ihr allerdings Menderes Bagci, der schon bei "DSDS" so viel Ehrgeiz zeigte, das selbst Dieter Bohlen beeindruckt war.

Sigmar Gabriel - der Quertreiber

Gefährliches Bündnis in Österreich

Die verschwundene DDR in Berlin

Flüchtlingszahl sinkt unter „Obergrenze“

Und plötzlich war alles anders

ARD-Vorsitzende geht auf Verleger zu

Unter selbst ernannten Patrioten

Rias-Journalist Manfred Rexin gestorben

Ein Epos in sich

Harald Juhnkes Leben wird verfilmt

.


Autor

4 Kommentare

Neuester Kommentar