Medien : Die TV-Evolution frisst Schreinemakers Woran Margarethe S. scheiterte

-

Margarethe Schreinemakers ist mit ihrem Fernsehen in den Neunzigern gut gefahren. An „Schreinemakers“ musste die Konkurrenz Maß nehmen. Dann kam der Absturz. Die ARD bot ihr eine neue Chance, „Margarethe Schreinemakers“. Ein Misserfolg. Bei „Menschen bei Maischberger“ sagte die 45Jährige, sie habe „gegen ein Fernsehen verloren, das nicht die Realität abbildet, weil es für seine Zwecke Schauspieler einsetzt und keine echten Personen“. Die Konkurrenz und Schreinemakers verkaufen Emotionen. Der Unterschied ist nur der, dass Schreinemakers damit begonnen hatte, während die Konkurrenz von ihr gelernt hat, mehr noch, den Inszenierungsfaktor steigerte. Schreinemakers ist an einer Fernseh-Entwicklung gescheitert, deren Erfinderin Schreinemakers heißt.jbh

0 Kommentare

Neuester Kommentar