Dieter Pfaff : "Der Dicke" kehrt zurück

Es ist die Rückkehr des „Liebling Kreuzberg“, nur ist er nicht in Berlin, sondern in Hamburg zu Hause und hat noch ein bisschen an Gewicht zugelegt. In der ARD-Krimiserie „Der Dicke“ spielt Dieter Pfaff den Rechtsanwalt Gregor Ehrenberg, der ohne seine patente Assistentin vermutlich längst pleite wäre.

Verena Friederike Hasel
Pfaff
Dieter Pfaff -Foto: ARD

Es ist die Rückkehr des „Liebling Kreuzberg“, nur ist er nicht in Berlin, sondern in Hamburg zu Hause und hat noch ein bisschen an Gewicht zugelegt. In der ARD-Krimiserie „Der Dicke“ spielt Dieter Pfaff den Rechtsanwalt Gregor Ehrenberg, der ohne seine patente Assistentin vermutlich längst pleite wäre. Zwar ist Ehrenberg der Falsche fürs Geldverdienen, dafür aber genau der Richtige für herrenlose Hunde und hoffnungslose Fälle, und so nimmt er sich in „Falsches Spiel“ unter der Regie von Josh Broecker eines ehemaligen Diebs an. Dieser behauptet geläutert zu sein, doch dann wird nach seiner ureigenen Methode erneut in Häuser eingebrochen und er selbst sogar am Tatort ertappt. Wie Ehrenberg darum kämpft, die Unschuld seines Mandanten zu beweisen, ist souverän erzählt, in 45 Minuten wird ein ganzer Teppich aus kleinen Geschichten gewoben, dabei geht kein Faden verloren, allerdings sticht auch keiner als besonders leuchtend hervor. „Der Dicke“ ist ein braves Erzählformat – auch in Sachen Humor: „Das war ein Langzeitversuch“, murrt Ehrenberg, als die Putzfrau vorwurfsvoll eine Packung mit Würstchen schwenkt, die alt und runzelig aussehen wie Echsenhaut, überhaupt haben Scherze rund ums Thema Essen eine hohe Frequenz: Wäre die Krimireihe ein Lied, könnte der an Ehrenberg gerichtete Satz „Wolltest du nicht eine Diät machen?“ so etwas wie den Refrain bilden.

Auch wenn man dem Drehbuchautoren Thorsten Näter ein bisschen mehr Mut gewünscht hätte: Sehr gut funktioniert das Miteinander des Ensembles. Im Gegensatz zu seiner Rolle als Psychotherapeut Maximilian Bloch ist „Der Dicke“ keine Einzelfigur. Vor allem im Spiel mit den Nebenfiguren lebt er wirklich auf, besonders mit seiner neuen Kollegin Isabel von Brede (Sabine Postel). Brede arbeitet im gediegenen Sofaambiente, Ehrenbergs Büro dagegen wirkt wie eine Eckkneipe, und während sie die schwarze Ledertasche stets bei sich trägt, hat er das belegte Brötchen als Daueraccessoire in der Hand. Verena Friederike Hasel

„Der Dicke“, ARD, 20 Uhr 15

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben