Ausschreibung : YouTube-Videos in Guggenheim-Museen gezeigt

Wer sein YouTube-Video gerne einmal in einem Guggenheim-Museum ausgestrahlt sehen möchte, kann sich jetzt bei der Initiative "YouTube Play" bewerben. Die Museen wollen kreative Talente im Bereich Online-Videos entdecken und fördern.

Die weltweiten Guggenheim-Museen zeigen am 21. Oktober ausgewählte YouTube-Videos. Dazu wurde die Initiative „YouTube Play - eine Biennale für kreative Videos“ ins Leben gerufen, wie die Deutsche Guggenheim am Montag in Berlin mitteilte. Ziel sei es, „außergewöhnliche Talente in dem stetig wachsenden Bereich der Online-Videos“ zu entdecken und vorzustellen. Online-Videos zählten "heute zu den interessantesten und innovativsten Möglichkeiten des persönlichen Ausdrucks“, sagte Richard Armstrong, Direktor der Solomon R. Guggenheim Foundation und des Museums. Diese Kunstform solle gefördert werden.

Die Fachjury mit Experten aus Kunst, Design, Film und Unterhaltung wählt bis zu 20 Videobeiträge aus der ganzen Welt aus, die am 21. Oktober im Solomon R. Guggenheim Museum in New York und gleichzeitig in den Guggenheim-Museen in Berlin, Bilbao und Venedig präsentiert werden.
Eingereicht werden können unter youtube.com/play Videos jeglicher Art: Kunst, Animation, Grafikanimation, Erzählungen, Abstraktes oder ganz neue Kunstformen. Teilnehmen können Kunststudenten oder Videoamateure, aber auch kreative Profis. Die Laufzeit pro Video ist auf zehn Minuten beschränkt. Jeder Teilnehmer wird um eine schriftliche Stellungnahme zu seiner Arbeit gebeten. Pro Teilnehmer wird ein Video berücksichtigt. Einsendeschluss ist der 31. Juli. ddp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben