COMPUTER Frage : an Lutz Treutler Geschäftsführer Com.Box

Der PC kommt nicht zur Ruhe

an Lutz Treutler

Seit dem letzten Download der Microsoft-Updates lässt sich mein Rechner nicht mehr in den Ruhezustand versetzen. Ich erhalte die Meldung: „Der Dienst ,Microsoft .NET v1.1.4322 Update’ verhindert, dass der Computer in den Ruhezustand wechselt.“ Was ist das für ein Dienst, und wozu dient er?

Ein .NET-Update will Programme verbessern, die in Ihrem PC laufen und auf der von Microsoft geschaffenen Softwareplattform „.NET“ entwickelt wurden. Sie haben das Update angefordert (download). Ihr Problem ist vermutlich folgendes: Der Virenscanner in Ihrem PC hat das Update nicht als harmlos erkannt sondern geblockt. Sie haben dann versucht, den PC herunterzufahren. Das Betriebssystem lässt aber während eines Updates das Wechseln in den Ruhezustand nicht zu. Gehen Sie wie folgt vor: Beenden Sie den Updatevorgang und das Virenprogramm, starten Sie dann den Updatevorgang erneut, und nachdem dieser erledigt ist, starten Sie das Antivirenprogramm wieder.

Dazu ein Beispiel mit dem bekannten Antivirenprogramm „Antivir“: Gehen Sie auf Start/Ausführen und geben Sie „services.msc“ ein. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste auf „Antivir Personal Edition Classic Guard“ und auf „Beenden“. Ebenso beenden Sie den „Antivir Personal Edition Classic Planer“. Dann beenden Sie dort auch „Microsoft .NET Framework v1.1.4322 Update“. Nun starten Sie ohne das Antivirenprogramm das Update, in dem Sie mit der rechten Maustaste auf „Microsoft .NET Framework v1.1.4322 Update“ und auf „Starten“ klicken, einen Moment warten, bis „Microsoft .NET Framework v1.1.4322 Update“ aus der Liste verschwunden ist. Nun können Sie mit der rechten Maustaste auf „Antivir Personal Edition Classic Guard“ gehen und „Antivir Personal Edition Classic Planer“ wieder starten.

Generell ist mein Rat: Aktivieren Sie für alle Programme einen automatischen Update-Service. Sie gehen dabei kein Risiko ein und vermeiden auch Komplikationen.

0 Kommentare

Neuester Kommentar