COMPUTER Frage : An Michael Terhaag Anwalt für Online-Recht

Der Gutschein aus dem Online-Shop

An Michael Terhaag

Ich habe bei einem Online-Shop versucht, einen etwas älteren Einkaufsgutschein einzulösen. Das hat man dort aber abgelehnt, weil der schon ein Jahr alt sei. Ist das zulässig?

Nein, darf man nicht. Nach einen aktuellen Urteil des Landgerichts München (Aktenzeichen: 12 O 22084/06) dürfen Geschenkgutscheine eines (Online-)Händlers nicht schon nach einem Jahr verfallen. Bei dem Beklagten hatte es sich um das Internet-Versandhaus Amazon gehandelt, vergleichbare Fälle gab und gibt es aber auch ansonsten im Internet. Die Entscheidung dürfte damit ohne Weiteres auch auf sonstige Gutscheine anwendbar sein und ist darum aus meiner Sicht keinesfalls auf den Online-Bereich beschränkt.

Nach den gesetzlichen Bestimmungen verjährt der Anspruch aus einem solchen Gutschein erst nach drei Jahren. Dennoch versuchen einige Händler immer wieder, diese Frist zu unterlaufen. Aber: Auch der Hinweis auf die Allgemeinen Geschäftsbedingungen hilft hier dem Internetshop nicht weiter. Die Verkürzung der gesetzlichen Verjährungsfristen in den AGB benachteiligt Verbraucher nach Einschätzung des Gerichts unangemessen und ist damit unwirksam.

Für den Verbraucher heißt das: Schauen Sie ruhig mal in Ihre E-Mail-Postfächer. Dort dürfte noch der eine oder andere ungebrauchte und nicht abgelaufene Gutschein schlummern…

Mehr Informationen und Beratung insbesondere zum Recht der neuen Medien und dem Internet erhalten Sie stetig aktualisiert auf der Internetseite unseres Fachmanns unter www.aufrecht.de. Das angesprochene Urteil finden Sie unter http://www.aufrecht.de/5271.html.

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben