COMPUTER Frage : Blinken kann beruhigend sein

Wer einen DSL-Anschluss hat, vermisst vielleicht die beiden blinkenden Bildschirme in der Windows-Taskleiste, mit denen man immer erkennen konnte, ob noch eine Internetverbindung besteht. Kann man denn darauf verzichten, weil der Anschluss nun per Flatrate abgerechnet wird? Eine Computerfrage an Lutz Treutler, Geschäftsführer Com.Box.

An Lutz Treutler

Auch wenn Ihr Computer nun über einen DSL-Router mit dem Internet verbunden ist, sollten Sie dafür sorgen, dass die Anzeige rechts unten in der Taskleiste dennoch weiterhin zu sehen ist. Ist dies nicht der Fall, gehen Sie über den Start-Button in die Netzwerkumgebung und klicken dort links auf die Option „Netzwerkverbindungen anzeigen“. Öffnen Sie mit der rechten Maustaste die Eigenschaften der jeweiligen Verbindung und kontrollieren Sie, ob der Haken bei „Symbol bei Verbindung im Infobereich anzeigen“ gesetzt ist. Mitunter hilft es, den Haken kurz zu entfernen, auf O.K. zu klicken, ihn wieder zu setzen und das Ganze zu bestätigen.

Der Datenverkehr wird aber auch am DSL-Router über eine flackernde LED-Leuchte angezeigt. Reicht Ihnen das als Hinweis, dass gerade Daten übertragen werden, jedoch nicht aus, finden Sie im Internet viele Programme, die diese Aufgabe übernehmen und meistens auch die verfügbare Bandbreite messen. Eine Übersicht über solche Programme findet man unter anderem unter www. dslteam.de/breitband/dsl/dsl_tools.

Ich habe mir für diesen Zweck das Freeware-Programm „NetMeter“ installiert. Es ist ein kleines, individuell konfigurierbares Werkzeug zum Aufzeigen und Protokollieren des Netzwerkverkehrs. Das kleine Anzeigefenster lässt sich so einrichten, dass es immer mehr oder weniger durchsichtig zu sehen ist und nur dann in voller Schönheit erscheint, wenn man mit der Maus darüberfährt. Das Programm gibt es zwar nur in Englisch, die Einstellmöglichkeiten sind aber leicht zu verstehen.

– Haben Sie auch eine Frage?

Dann schreiben Sie uns:

E-Mail: computer@tagesspiegel.de

0 Kommentare

Neuester Kommentar