COMPUTER Frage : Hilfe, mein PC schläft ein!

An Lutz Treutler - Geschäftsführer Com.Box

an Lutz Treutler

Nach längerer Zeit am Computer kommt es zu einem sehr langsamen Seitenaufbau, als ob die Verbindung einschliefe. Bisher habe ich das Problem mit Neustart des PC behoben. Doch nach einiger Zeit hatte ich das gleiche Problem.

Ein PC am Internet hat immer einige Verbindungskanäle gleichzeitig offen. Sind es zu viele, ist nicht ausgeschlossen, dass Sie sich einen Trojaner eingefangen haben, der fleißig versucht, über Ihren PC Mail-Spams zu verschicken. Der Trojaner baut normalerweise zu vielen anderen Computern erfolgreich Verbindungen auf. Gelingt das nicht, geht der Verbindungsversuch in einen Wartezustand. Das Betriebssystem begrenzt aus Sicherheitsgründen die Wartezustände auf zehn, andere Verbindungsversuche müssen sich hinten anstellen. Das könnte der Grund dafür sein, dass Ihr PC länger braucht. Sie können die Verbindungen wie folgt ansehen: Alle Programme schließen. Auf „Start“, dann „Ausführen“ gehen und „cmd“ eingeben. In die Kommandozeile (>) „netstat“ eingeben. Das Programm zeigt die hergestellten und wartenden Verbindungen an, die trotz der von Ihnen geschlossenen Programme aktiv sind. Schöpfen Sie Verdacht, können Sie sich durch Eingabe von „netstat/b“ die Programme anzeigen lassen, welche die Verbindungen aktiviert haben. Gelingt Ihnen die Heilung des verseuchten PCs mit dem Virenscanner nicht, werden Sie wohl zum Computer-Doktor gehen müssen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Antiviren-Programm immer aktuell ist!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben