Computer-Frage : Prozess beenden, PC neu starten?

Nachgefragt bei Reinhold Scheck, Experte für Windows- und Office-Fragen.

an Reinhold Scheck

Wenn ich mit dem alternativen Internetbrowser Firefox die Website von „Wetter-Online“ aufrufe und im Wetterbericht Ansichten wechsle, bleibt der Browser manchmal hängen. Ich muss Firefox dann schließen, kann es danach aber nicht erneut öffnen, weil, so die Meldung von Windows, der „Prozess“ noch läuft. Muss ich jetzt tatsächlich den Computer neu starten?

Es gibt mehrere ähnliche Fälle, bei der eine Anwendung, vereinfacht gesagt, nicht vollständig beendet wird und deshalb auch nicht neu gestartet werden kann. Zu Ihrer Frage konkret: Sie müssen den Computer in diesem Fall nicht noch mal neu starten, weil Sie den Prozess manuell beenden und anschließend den Browser auch wieder normal öffnen können.

Zur Vorgehensweise unter dem Betriebssystem Windows XP: Klicken Sie mit der rechten Maustaste in die Taskleiste am unteren Bildschirmrand. Wählen Sie im dann erscheinenden Kontextmenü den Befehl „Task-Manager“ (Sie können den Task-Manager auch mit der Tastenkombination Strg+Alt+Entf öffnen). Es erscheint ein Dialogfeld mit mehreren Registerkarten. In der Registerkarte „Anwendungen“ sind alle Programme aufgelistet, die von Ihnen gestartet wurden und die aktuell ausgeführt werden. Dort wird im von Ihnen geschilderten Fall kein Eintrag vorhanden sein, der auf ein geöffnetes Firefox-Fenster hinweist.

Aktivieren Sie nun die Registerkarte „Prozesse“. Hier sind auch alle Anwendungen, Systemkomponenten und Dienste aufgelistet, die automatisch oder benutzerdefiniert gestartet wurden. Klicken Sie in der Überschriftenzeile auf den Eintrag „Name“, um eine alphabetische Ordnung der Prozesse herzustellen. Sie werden hier den Listeneintrag „firefox.exe“ finden. Dieser Prozess soll jetzt manuell beendet werden. Aber bitte beachten Sie: Lassen Sie im Umgang mit diesem Teil des Task-Managers große Sorgfalt walten, und vergewissern Sie sich, dass Sie auch den richtigen Prozess beenden. Beenden Sie vor allen Dingen niemals einen Prozess, dessen Bedeutung Sie nicht kennen. Dies gilt besonders für solche Listeneinträge, die in der Spalte Benutzername mit SYSTEM, LOKALER DIENST oder NETZWERKDIENST gekennzeichnet sind.

Klicken Sie also den Eintrag „firefox. exe“ an, um ihn zu markieren. Klicken Sie dann auf die Schaltfläche „Prozess beenden“, und beantworten Sie die anschließende Sicherheitsabfrage mit Ja. Danach können Sie den Task-Manager schließen und Firefox erneut starten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben