Digital : Das 24-Stunden-Amt

Steuererklärungen, Heiratsurkunden, Wunschkennzeichen – was online alles erledigt werden kann

Christian Tretbar,Markus Ehrenberg

Behördengänge sollten in diesen Tagen gut geplant sein. Denn im öffentlichen Dienst drohen – wie heute – Streiks. Eine gute Alternative sind da virtuelle Behördenbesuche – unabhängig von Öffnungszeiten. Mittlerweile gibt es einige Möglichkeiten, Verwaltungsgänge vollständig online zu erledigen.

PLAKETTE PER KLICK

Der einfachste virtuelle Behördengang ist wohl die Beantragung einer Feinstaubplakette: unter www.berlin.de (siehe Link/Pfad am Ende des Textes) nur das Kennzeichen und die Adresse eingeben und absenden. Innerhalb von ein paar Tagen bekommt man die Plakette zugeschickt (für sechs Euro Gebühr). Wer eine Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunde benötigt, kann sie sich in acht Berliner Bezirken online bestellen (Charlottenburg-Wilmersdorf, Mitte, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf, Neukölln, Reinickendorf, Tempelhof-Schöneberg, Treptow-Köpenick). Bis Mitte des Jahres sollen weitere Ämter folgen.

BÜRGERAMT ONLINE

In Berlin kann man sich darüberhinaus online für die Volkshochschule anmelden, Melderegisterauskünfte einholen und an Ausschreibungen teilnehmen. Für 93 Dienstleistungen, die auf Berliner Bürgerämtern angeboten werden, sind online Formulare abrufbar. Nur müssen die noch per Post verschickt werden. Zehn davon sollen in diesem Jahr auch online zu senden sein: Anwohnerparkausweise, Briefwahlanträge, Lohnsteuerkarten-Beantragung. Wer doch noch aufs Amt muss: Wartezeiten bei einigen Behörden kann man unter www.berlin.de online erfahren.

REIBUNGSLOSE STEUER

Der vielleicht nützlichste Online-Dienst ist die elektronische Steuererklärung, kurz Elster. Wer seine Steuererklärung via Internet übersendet, kann mit einer schnelleren Bearbeitung rechnen. Elster-Steuererklärungen werden laut Berliner Finanzverwaltung innerhalb von 28 Tagen bearbeitet. Auf dem Postweg dauert es 50 Tage. In Berlin stieg die Elster-Zahl im Jahr 2007 um 31 Prozent auf 216 928. Die Software gibt es unter www.elsterformular.de. Wer komplett papierfrei arbeiten will, muss unter www.elsteronline.de ein Zertifikat beantragen, eine Art Pin-Code, den man zugeschickt bekommt und mit dem man sich einloggen muss. Eine aufwendige elektronische Unterschrift ist so nicht nötig. Wenn die Steuererklärung für das Finanzamt plausibel ist, müssen keine weiteren Belege eingesandt werden, außer Spendenbescheinigungen oder Bescheinigungen über die „Riester-Rente“. Auch Freiberufler und Unternehmer können Umsatzsteuervoranmeldungen und Lohnsteueranmeldungen online durchführen.

BITTEN AN FRAU MERKEL

Haben Sie Probleme mit Bundesbehörden? Möchten Sie, dass ein Bundesgesetz geändert wird? Wer auf die Internetseite des Bundestags klickt, findet unter der Rubrik „öffentliche Petitionen“ ein Formular, mit dem Beschwerden direkt ans Parlament geschickt werden können. Nötig sind lediglich das Programm Adobe Acrobat und eine gültige E-Mail-Adresse. Jeder Deutsche kann eine Petition innerhalb von sechs Wochen „mitzeichnen“. Dazu muss er im Netz Name und Adresse eingeben. Hat die virtuelle Forderung genügend Mitstreiter, wird sie auf Einladung des Petitionsausschusses in einer Bundestagssitzung verhandelt. Für 2008 rechnet der Ausschuss mit rund 20 000 Eingaben.

WUNSCHKENNZEICHEN ONLINE

Mit solchen und ähnlichen Möglichkeiten will die Bundesregierung unter den Schlüsselwörtern E-Government 2.0 und Bund-Online die öffentliche Verwaltung modernisieren. Über 440 Dienste wie Bafög online und die elektronische Anmeldung eines Patents wurden bereits ins Internet gestellt, weitere wie der elektronische Personalausweis stehen laut Bundesministerium des Inneren in Aussicht. Auch die An-/Ummeldung von Kraftfahrzeugen soll bald komplett online möglich sein. Zurzeit können Kunden der Zulassungsbehörde zur Vorbereitung Fahrzeugdaten über das Internet eintragen oder sich ein Wunschkennzeichen online reservieren.

www.berlin.de (unter Stichwort „Bürgerservice“ – „E-Government“ - „Vorgangsbearbeitung online“)

www.elster.de

www.bundestag.de

www.deutschland-online.de

www.kfz2000.com/b/bm/de

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben