De-Mail. : Jetzt verbindlich registrieren

Bei der Deutschen Telekom geht die Registrierung für die De-Mail in die entscheidende Phase. Um seine persönliche De-Mail-Adresse ab März 2011 nutzen zu können, muss man sich jetzt verbindlich anmelden. Bei der De-Mail soll es sich um eine rechtsverbindliche und zudem sichere Kommunikationsform zum Beispiel im Umgang mit Behörden handeln. De-Mail ist ein Projekt der deutschen Bundesregierung in Zusammenarbeit mit mehreren Anbietern, darunter die Telekom sowie GMX und Web.de. De-Mail-Adressen unterscheiden sich von sonstigen Mail- Adressen durch den Zusatz de-mail.de (max.mustermann@t-online.de-mail.de) und werden kostenpflichtig sein. Die Preise sollen dabei deutlich unter den 55 Cent für den E-Brief der Post liegen.

Die Kunden der Telekom konnten sich seit Juli kostenlos vorregistrieren lassen. Sie erhalten zur Zeit eine Mail, in der sie aufgefordert werden, sich jetzt verbindlich zu registrieren. Wer noch keine Mail bekommen hat, muss sich nicht sorgen, da es wegen der vielen Vorregistrierungen zu Verzögerungen kommen kann, berichtet das Telekommunikations-Portal teltarif.de. Die vorregistrierte Adresse bleibt für vier Wochen nach dem Versenden der Info-Mail exklusiv gesperrt. Danach können sich auch andere Interessenten ohne Vorreservierung für diese Mail-Adresse entscheiden.

Bei den beiden Mailanbietern der United Internet AG, Web.de und GMX, war die Registrierung schon seit Juli verbindlich. smb

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben