Facebook-Ausfälle : Dir und 500 Millionen anderen gefällt das nicht

Gleich an zwei Tagen hintereinander war das soziale Netzwerk Facebook über Stunden für seine rund 500 Millionen Nutzer gar nicht oder nur schwer erreichbar. Das Unternehmen spricht vom "schlimmsten Ausfall" seit Jahren.

Das Logo der Facebook-Softwareentwickler Bild: Facebook
Das Logo der Facebook-SoftwareentwicklerBild: Facebook

Das soziale Netzwerk Facebook ist am Donnerstagabend stundenlang nicht erreichbar gewesen. Betroffen waren Nutzer in den USA, Südamerika und Europa. Das Unternehmen selbst sprach vom „schlimmsten Ausfall, den wir seit über vier Jahren hatten“. Den Angaben zufolge dauerte der Ausfall rund zweieinhalb Stunden.

Rund 500 Millionen Menschen sind weltweit bei Facebook registriert. Sie können sich dort mit Freunden oder Bekannten vernetzen und ihre derzeitigen Befindlichkeiten austauschen. Ein beliebtes Instrument ist der so genannte "Gefällt mir"-Knopf, um Statusmeldungen anderer Nutzer zu kommentieren. Rund 350.000 Webseiten weltweit nutzen diesen Button ebenfalls, um Nutzern die Möglichkeit zu geben, ihre Inhalte positiv zu bewerten.

Wie das Unternehmen in einer Stellungnahme auf seiner Twitter-Seite weiter mitteilte, sei das Portal für Nutzer entweder sehr langsam oder gar nicht aufrufbar gewesen. Als Ursache nannte Chefentwickler Robert Johnson einen Fehler in einem automatischen System, das eigentlich seinerseits Softwarefehler beheben soll. Das System sei daraufhin abgeschaltet worden. Am Freitagmorgen war Facebook wieder erreichbar.

Es war der zweite größere Ausfall innerhalb von zwei Tagen. Bereits am Mittwoch hatte es Probleme mit einem Provider gegeben. (sf/dpa/AFP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben