Update

#facebookdown : Facebook-Panne beflügelt Twitter

Facebook war am Donnerstagmorgen kurzzeitig nicht zu erreichen. Es habe Probleme beim Absetzen von Nachrichten gegeben, so das Netzwerk. Twitter läuft derweil mit #facebookdown über.

von
Schlecht für Facebook, gut für Twitter. Unter #facebookdown jagte am Donnerstag ein Tweet das andere. Screen: KWS
Schlecht für Facebook, gut für Twitter. Unter #facebookdown jagte am Donnerstag ein Tweet das andere.Screen: KWS

Rund zwanzig Minuten lag Facebook, das weltweit größte soziale Netzwerk mit weit über einer Milliarde Mitglieder, am Donnerstagmorgen am Boden. "Sorry, something went wrong. We're working on getting this fixed as soon as we can. - Entschuldigung, etwas läuft schief. Wir arbeiten daran, das Problem so schnell wie möglich zu lösen", lautete die schlichte Botschaft an die Nutzer.

Ohne auf die genauen Ursachen der Panne einzugehen, erklärte Facebook später in einer Mitteilung an dpa: "Wir haben die Sache schnell gelöst und sind wieder zu 100 Prozent zurück." Während Facebook nur von Problemen beim Absetzen von Nachrichten sprach, war es allerdings in den meisten Fällen gar nicht möglich, sich mit dem Netzwerk zu verbinden.

Die Panne trat kurz nach 10 Uhr morgens erstmals auf, war aber nach wenigen Minuten zunächst wieder behoben. Doch auch in der Folgzeit bleibt das soziale Medium bis auf Weiteres schwer zu erreichen. Auf dem Kurznachrichtendienst Twitter, wo die Panne unter #facebookdown schnell die Runde machte, meldeten derweil auch Anwender aus Israel, Spanien, Österreich, Russland, der Schweiz, Italien und Frankreich, dass sie nicht auf Facebook zugreifen können. Die Probleme treten also international auf. Während der Störung gingen auf Twitter bis zu 1600 Tweets zu diesem Thema ein, berichtet das Blog TheNextWeb.

Autor

6 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben