Digital : Google startet Filmverleih Angebot vor allem für Tablets und Smartphones

ETH LAUSANNE]Google hat in Deutschland den Verleih von Filmen über das Internet gestartet. Zum Auftakt können Anwender unter knapp 700 Filmen auswählen. „Wir werden das Angebot schnell ausbauen und die Inhalte weiterer Filmstudios auf Play präsentieren“, sagte Google-Manager Alexander Goethel am Donnerstag in London. Google hat unter anderem Verträge mit den großen US-Studios Paramount, NBC-Universal Disney und Sony und deutschen Studios wie Prokino, Senator Film, Tiberius Film und Universum Film. Es fehlen aber wichtige Anbieter wie Warner, Fox oder MGM, die beispielsweise von Apple über iTunes angeboten werden.

Der Google-Dienst in Deutschland richtet sich vor allem an Besitzer von Smartphones und Tabletcomputern mit dem Betriebssystem Android. Hier können die Filme über die Play-App von Google ausgeliehen werden. Auf einem Computer läuft der Verleih über einen herkömmlichen Webbrowser.

Ähnlich wie bei anderen Onlinefilmverleihern verlangt Google für die hochaufgelösten Versionen von aktuellen Kinofilmen 4,99 Euro sowie 3,99 Euro für Filme in Standardauflösung. Ältere Katalogtitel können für 2,99 Euro (SD) beziehungsweise 3,99 Euro (HD) ausgeliehen werden. Nach Ablauf der Leihfrist werden die Dateien dann wieder gelöscht.

Unterdessen versucht Apple offenbar erneut, sich im Wohnzimmer seiner Kunden weiter auszubreiten. Das „Wall Street Journal“ berichtete am Mittwoch, Apple wolle Livefernsehsendungen und andere Inhalte über eigene Set-Top-Boxen anbieten, und verhandle darüber bereits mit einigen der größten Kabelanbieter in den USA. Eine Einigung gebe es aber offenbar noch nicht, schrieb das Blatt unter Berufung auf Verhandlungskreise. Apple hat bereits eine Set-Top-Box im Angebot. Mit Apple TV können aber nur Medieninhalte wie Videos oder Fotos auf Fernsehbildschirmen angezeigt werden, die im Internet verfügbar sind. dpa/AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben