INTERNETCAFÉS : Mails ja, Banking nein

Das Funknetz im Hotel, das preiswerte Internetcafé im Ort, auch im Urlaub muss man nicht auf das Internet verzichten – wohl aber auf die gewohnte Sicherheit. Eine Garantie, dass der Internetverkehr nicht im Wireless LAN belauscht wird oder die Tastenanschläge nicht per trojanischem Pferd mitgeschrieben werden, kann niemand übernehmen.

Auf sensible Transaktionen wie Online- Banking oder Internet-Shoppingtouren mit der Kreditkarte sollte darum verzichtet werden. Selbst der Abruf der E-Mails kann gefährlich sein, da Passwörter oftmals unverschlüsselt übertragen werden – und viele Internetnutzer nur ein Standardpasswort benutzen. Besser ist ein Freemailkonto für den Urlaub.

Fürs Surfen im Internetcafé gilt: Am Ende der Sitzung auf allen Seiten abmelden und danach im Browser sämtliche Daten wie Passwörter, Cookies, temporäre Daten löschen. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben