Interview : „Früher hieß es teilen, heute raubkopieren“

Constanze Kurz weiß, wie man sich im Internet schützt und seine Passwörter behält. Hier spricht sie über den Erfolg der Piraten und den Geruch in Elektro-Märkten.

von und
Die Berlinerin Constanze Kurz, geboren 1974, ist Sprecherin des Chaos Computer Clubs.
Die Berlinerin Constanze Kurz, geboren 1974, ist Sprecherin des Chaos Computer Clubs.Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Frau Kurz, Nerds – Computer-Fachidioten – haben kein gutes Image. Dem Klischee nach handelt es sich um seltsame, verwahrloste junge Männer mit fettigen Haaren und ohne Freundin.

Ja, ganz schön nervig. Aber das Image verbessert sich, oder? Heute ist es praktisch, einen Nerd zu kennen. Der kann einem helfen.

Wie oft rufen Freunde und Familie hilfesuchend bei Ihnen an?
Als alle anfingen, sich zu Hause Rechner hinzustellen, war es ganz schlimm. Mittlerweile ist es weniger geworden. Meine Eltern finden sowieso, dass ich nicht gut erklären kann. Ich bin vielleicht auch ein bisschen zu ungeduldig, habe keine Lust, Sachen, die ich einfach finde, zum dritten Mal zu erläutern. Mein Vater sagt dann immer: Wozu haben wir dich denn Informatik studieren lassen?

Die Piratenpartei hat bei den Wahlen in Berlin neun Prozent erreicht. Sind Nerds womöglich sogar dabei, cool zu werden?
Ich glaube, die Bilder am Wahlabend haben tatsächlich eine gewisse Sexiness des Nerds gezeigt. Auf jeden Fall ist es nicht mehr ehrenrührig, einer zu sein. Ich wünschte mir nur, der Nerd-Begriff wäre nicht mehr so furchtbar männlich besetzt. Man sollte uns Nerdinnen wahrnehmen.

Selbst in der CSU sind Frauen präsenter als bei den Piraten. Auch Ihr „Chaos Computer Club“ (CCC) ist ein ziemlicher Männerverein.
Als ich mit dem Informatik-Studium begann, gab es an der Uni überhaupt keine anderen Frauen in meiner näheren Umgebung. Bis heute ist die Quote sehr gering geblieben, sowohl bei den Erstsemestern als auch bei den Absolventen. Das ist schade. Persönlich fand ich das aber nie problematisch: Mir ist immer sehr viel Freundlichkeit und Kollegialität entgegengeschlagen.

Lesen Sie auf Seite zwei mehr über die Piratenpartei und wann Kurz zum ersten Mal einen Computer gesehen hat.

Seite 1 von 6 Artikel auf einer Seite lesen

11 Kommentare

Neuester Kommentar