Digital : Manipulationen: Schwachstelle in Microsoft Excel

Vor einem Problem mit der Tabellenkalkulation Excel warnt das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik. Dabei gehe es um fehlerhaftes Verarbeiten manipulierter Excel-Dateien, was zu Speicherproblemen führe. Die Ausnutzung der Schwachstelle ermögliche es Angreifern, über das Netz Programme auf Rechnern auszuführen. Um Schwachstellen ausnutzen zu können, muss das Opfer verleitet werden, eine manipulierte Excel-Datei über eine Webseite oder E-Mail zu öffnen. Schließen lässt sich die Lücke durch ein Update. dpa

Update im Internet:

www.microsoft.com/germany/technet/sicherheit/bulletins/ms07-044.mspx

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben