Microsoft stellt neuen Dienst vor : Skype kann Gespräche bald simultan übersetzen

Ende des Jahres wird "Star Trek" Realität. Microsoft-Chef Satya Nadella persönlich hat es angekündigt: Skype soll dann zwischen Gesprächspartnern in Echtzeit dolmetschen können.

Skype soll bald übersetzen können.
Skype soll bald übersetzen können.Foto: dpa

Mit einem neuen Programm des US-Softwarekonzerns Microsoft sollen Videochat-Unterhaltungen künftig nahezu in Echtzeit übersetzt werden können. Eine entsprechende Erweiterung des Messaging-Dienstes soll noch in diesem Jahr für möglichst viele Betriebssysteme und Apps realisiert werden, sagte Microsoft-Chef Satya Nadella einem Bericht des Technologie-Blogs "http://techcrunch.com" zufolge auf der Code Conference im kalifornischen Rancho Palos Verdes. Dort war eine Demonstration zu sehen, bei der ein Videochat in Echtzeit vom Englischen ins Deutsche und umgekehrt übersetzt wurde - sowohl per Sprachausgabe als auch per Displayeinblendungen. Eine Betaversion des Skype Translators wird nach Unternehmensangaben noch vor Jahresende verfügbar seien.

Die Vision des "Universal-Übersetzers" aus der Science-Fiction-Serie "Star Trek" könne schon bald Wirklichkeit werden, schrieb der für Skype zuständige Microsoft-Manager Gurdeep Pall in einem Blogeintrag. Schüler, Diplomaten, mehrsprachige Familien oder Unternehmen könnten von der Software profitieren.


Das Programm sei das Ergebnis jahrelanger Forschungsarbeit, teilte Microsoft mit. Zu den Herausforderungen habe es gezählt, verschiedene Stimmen und die Feinheiten zahlreicher Sprachen angemessen zu verarbeiten sowie die Verzögerung bei der Wiedergabe der Übersetzung zu verringern. Die Nutzer sollen die Möglichkeit haben, das Programm durch ihre Rückmeldungen zu verbessern. (AFP/dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben