Digital : MIT EINSCHRÄNKUNGEN

Der Kopierschutz ist für die Käufer von Musiksongs aus verschiedenen Gründen ein Ärgernis. So wird unter anderem die Zahl der Kopien beschränkt. Bei iTunes gekaufte Songs dürfen zum Beispiel maximal auf fünf Computern abgespielt und Playlisten maximal sieben Mal gebrannt werden. Zudem lassen sich kopiergeschützte Titel nur auf MP3-Playern abspielen, die das sogenannte Digitale Rechte Management (DRM) unterstützen. Zu allem Übel gibt es verschiedene Kopierschutzsysteme, so dass zum Beispiel geschützte Songs von Musicload nicht auf einem iPod laufen und iTunes-Titel nicht auf einem MP3-Player mit dem Microsoft-Kopierschutz. Werden nun die Musikstücke ohne den Kopierschutz verkauft, entfallen diese Hindernisse. Dennoch können die Titel rechtlich und technisch geschützt werden, in dem sie mit einem digitalen Wasserzeichen versehen werden. Das kann Informationen über den Namen des Käufers oder seine Mail-Adresse enthalten. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben