NACHRICHTEN  :  NACHRICHTEN 

BSI nun auch mit Smartphone-Tipps

Obwohl knapp ein Viertel der befragten Bürger ein Smartphone oder Handy mit Internetzugang besitzt, sind sich viele nicht über die Sicherheitsrisiken wie Datenverlust oder Infektion mit Schadprogrammen bewusst. So ist über einem Drittel nicht bekannt, dass ein Smartphone dieselben Sicherheitsvorkehrungen und Schutzmaßnahmen wie ein PC benötigt. Darauf weist das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) in Bonn hin. Das BSI hat sein Internetangebot „BSI für Bürger“ neu gestaltet. Unter www.bsi-fuer-buerger.de ist nun auch ein Brennpunkt zum Thema Smartphone-Sicherheit zu finden. sag

Sieben Millionen Videotelefonierer

Telefonieren per Webcam wird immer beliebter: Sieben Millionen Deutsche nutzen die Videotelefonie, wie eine Forsa-Umfrage ergeben hat. Chatten mit bewegten Bildern ist besonders bei Jüngeren populär. Jeder Fünfte (21 Prozent) der 14- bis 29-Jährigen telefoniert vor der Webcam und über das Netz, ergab eine Befragung im Auftrag des IT-Branchenverbandes Bitkom. Wer einen schnellen Internetzugang samt Flatrate hat, kann Videotelefonie kostenfrei nutzen, entsprechende Optionen bieten die meisten Sofortnachrichtendienste wie Yahoo-Messenger, Windows-Live-Messenger, Skype, Apple Face-Time oder Google-Chat. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar