NACHRICHTEN : NACHRICHTEN

Online-Handel wird sicherer

Vom 1. August an müssen Onlinehändler eindeutig kennzeichnen, wenn ein Mausklick für Nutzer Kosten verursacht. Nach der neuen Button-Regelung muss die Schaltfläche zum Bestätigen eines Einkaufs künftig eindeutig und gut lesbar beschriftet sein: Erlaubt sind nach Angaben des Bundesverbands Digitale Wirtschaft zum Beispiel „Kaufen“, „Zahlungspflichtig bestellen“ oder „Einkauf abschließen“. Formulierungen wie „Weiter“, „Anmelden“ oder „Bestellen„ reichen dagegen nicht aus. Ist das nicht der Fall, kommt kein Kaufvertrag zustande. Außerdem muss er den Käufer vor dem Vertragsabschluss noch einmal umfassend über alle Details der Bestellung informieren – darunter den Preis inklusive Versandkosten, eventuelle Abogebühren und den genauen Umfang der gelieferten Ware oder Dienstleistung. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben