Office-Paket : Hacker greifen Windows-System an

Hacker haben eine Cyber-Attacke auf Benutzer von Computern mit dem Office-Paket des US-Konzerns Microsoft gestartet. Es gibt jedoch erste Hilfe.

New OrleansDie Angreifer würden dabei eine Sicherheitslücke im Windows-System nutzen, erklärte Microsoft. Bedroht seien unter anderem Nutzer der Versionen Office XP, 2003 und 2007. Der US-Konzern teilte nicht mit, wie viele der weltweit rund 500 Millionen Office-Nutzer von den Angriffen betroffen sind.

Es ist laut golem.de bereits das zweite Mal, dass der US-Konzern eine kritische Sicherheitslücke in ActiveX melden muss. Dem Bericht zufolge erlaubt der ActiveX-Fehler in Office-Web-Komponenten den Angreifern, über das Internet auf Rechte des lokalen Nutzers zuzugreifen. Voraussetzung sei allerdings, dass der Internet Explorer benutzt werde, nur er unterstütze ActiveX. 

Microsoft rät Benutzern, Angriffe zu verhindern, indem sie Internet-Anwendungen von Office vorübergehend abstellen. Ein entsprechendes Serviceprogramm ist unter http://support.microsoft.com/kb/973472 abrufbar. Einen Patch gibt es noch nicht.

Microsofts Betriebssystem Windows, das auf mehr als 90 Prozent aller Computer weltweit läuft, wird aufgrund seiner Reichweite regelmäßig von Hackern attackiert.

Quelle: ZEIT ONLINE, Reuters, sp

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben