Patchday : Microsoft schließt Porno-Spam-Lücke

Microsoft hat sechs Software-Aktualisierungen (Patches) herausgebracht, die mehrere Sicherheitslücken schließen sollen. Diese betreffen nicht nur direkt Windows-Betriebssysteme, sondern auch zahlreiche Microsoft-Anwendungen unter anderem im Internet Explorer. Ein Fehler, der nun mit einem Patch behoben wurde, hatte im vergangenen Herbst für eine Welle von Porno-Spam bei Facebook geführt. Nutzer von Windows, die die automatische Windows- Update-Funktion aktiviert haben, müssen nichts weiter unternehmen. Alle anderen sollten nach den Updates suchen und sie installieren - zum Beispiel über die Seite www.windowsupdate.com.

Auch Softwarehersteller Adobe hat vier Sicherheitslücken in seinen Programmen Reader und Acrobat gestopft. Abhilfe schafft ein Update – je nach Betriebssystem auf die Versionen 10.1.3 oder 9.5.1. Die Aktualisierungen können unter www.adobe.com/support/security/bulletins/apsb12-08.html heruntergeladen werden. Tsp

0 Kommentare

Neuester Kommentar