Samsung stellt Galaxy S5 vor : Das Smartphone als Fitnesshelfer

Samsung hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona sein neues Top-Smartphone vorgestellt. Manche der Innovationen kennt man schon von der Konkurrenz - doch es gibt auch eine große Besonderheit.

von
JK Shin, Chef von Samsung Mobile, präsentiert das neue Galaxy-Smartphone in Barcelona.
JK Shin, Chef von Samsung Mobile, präsentiert das neue Galaxy-Smartphone in Barcelona.Foto: AFP

Der Mobile World Congress in Barcelona ist traditionell ein Schaufenster der Neuheiten. So verkündete der Kurzmitteilungsdienst WhatsApp am Montag auf der Messe, er werde künftig auch als Mobilfunkanbieter auftreten. Intel nutzte das Branchentreffen, um zu verkünden, dass sich das Unternehmen mit leistungsstarken neuen Chips doch noch im Geschäft mit Smartphones etablieren will. Die mit besonderer Spannung erwartete Neuheit wurde jedoch erst am Abend vorgestellt: Das Samsung Galaxy S5.

Samsungs neues Top-Smartphone soll seinen Besitzer noch besser durch den Tag begleiten. Dazu ist das Galaxy S5 Staub- und Wasser-geschützt. Wie Apples neues iPhone 5S verfügt das Samsung-Handy ebenfalls über einen Fingerabdruck-Scanner. Mit dessen Hilfe können die auf dem Smartphone gespeicherten Daten verschlüsselt werden. Auch für mobile Bezahldienste wie PayPal kann die Funktion verwendet werden. Die 16-Megapixel-Kamera stellt schneller scharf und soll auch bei ungünstiger Beleuchtung bestmögliche Resultate liefern. Direkt unterhalb der Linse aber befindet sich die größte Besonderheit: ein Sensor zur Messung der Herzfrequenz. Zudem ist in das Handy ein Schrittzähler eingebaut. Während es sich dabei wohl eher um eine Spielerei handelt, wird das S5 zusammen mit der neuen Galaxy-Gear-2-Smartwatch von Samsung oder dem Armband Galaxy Gear Fit zum mobilen Fitnesshelfer. Er misst und analysiert nicht nur den Herzschlag, sondern auch verschiedene Bewegungsdaten. Auf der Uhr oder dem Armband werden dem Nutzer wiederum eingehende SMS, Mails oder Anrufe angezeigt.

Zu den technischen Werten wurde verhältnismäßig wenig gesagt. Das 5,1 Zoll große Display hat eine Auflösung wie ein Full-HD-Fernsehgerät. Das Galaxy S5 unterstützt alle relevanten LTE-Übertragungstechniken. Im Innern des Geräts werkelt ein Vierkern-Prozessor, wobei ein verbessertes Energiemanagement die Arbeitsdauer der Batterie deutlich steigern soll. Bis zu zwölf Stunden Videos lassen sich Samsung zufolge nun mit einer Akkuladung anschauen. Auf den Markt kommen soll das Smartphone am 11. April – und zwar in den Farben Weiß, Schwarz, Blau und Gold. Angaben zum Preis wurden nicht gemacht.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben