Service-Paket : Obacht, Vista-Nutzer

Das zweite Service-Paket für Windows Vista kann zu Sicherheitsproblemen führen. Die Update-Sammlung für das Windows-Betriebssystem verträgt sich laut Microsoft nicht mit einigen Antivirenlösungen.

Das zweite Service-Paket für Windows Vista kann zu Sicherheitsproblemen führen. Die Update-Sammlung für das Windows-Betriebssystem verträgt sich laut Microsoft nicht mit einigen Antivirenlösungen. Microsoft warnt insbesondere Nutzer von Avira-Programmen und von Trend-Micro-Sicherheitslösungen. Das Service Paket 2 zu Windows Vista wird noch im zweiten Quartal zur Verfügung stehen. Bislang sind zu elf Programmen Kompatibilitätsprobleme bekannt. Bei Avira Antivir 8 meldet das Windows-Sicherheitscenter fälschlicherweise, dass der Virenscanner nicht aktiv ist. Avira rät dazu, das Programm durch die Antivir-Version 9 zu ersetzen. Noch gravierender ist die Unverträglichkeit des Service Pakets mit dem Programm Internet Security 2008 von Trend Micro. Nach der Installation des Service-Pakets startet dessen Firewall nicht mehr. Auch Trend Micro rät, auf die nächste Programmversion umzusteigen.

Um sicherzugehen, sollte man vor der Installation des Service Packs 2 zu Windows Vista den deutschen KnowlegdeBase-Artikel 969707 unter www.microsoft.de aufrufen. sag

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben